sis-a Sustainable Information Society Austria
 

SISA 2002

Erstes österreichisches Expertensymposium zu Visionen und Strategien für eine Nachhaltige Informationsgesellschaft

Ob Handy, Computer oder Internet: Die neuen Medien sind Triebfeder der wirtschaftlichen Entwicklung und aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Bits und Bytes sind auf den ersten Blick "leicht und sauber". Die neuen Technologien schaffen enorme Effizienzspielräume und ihnen wird sogar zugetraut, dass sie Umweltprobleme entschärfen können. Nimmt man die Zielsetzungen einer Nachhaltigen Entwicklung ernst, reicht der erste Blick aber nicht aus:

  • Sind die wirtschaftlichen Erwartungen in die neuen Technologien gerechtfertigt?
  • Kann damit sozialer Ausgleich geschaffen werden?
  • Und welchen Fußabdruck hinterlassen die digitalen Helfer wirklich in der Umwelt?

Mit diesen Fragen beschäftigte sich am 13. November im Museumsquartier Wien das hochkarätig besetzte Expertensymposium SISA 2002. Rund 50 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung diskutierten Probleme und Chancen auf dem Weg in die Informationsgesellschaft.

Das Symposiumsprogramm wurde mit Impulsvorträgen geladener Referenten eingeleitet. Am Nachmittag näherten sich die Teilnehmer dem Thema aus unterschiedlicher Perspektive: aus der Sicht von Unternehmen, Privathaushalten sowie Politik & Verwaltung. Dazu diskutieren in drei parallelen Arbeitskreisen die verschiedenen Experten die vordringlichsten Fragen für eine nachhaltige Informationsgesellschaft. Die Ergebnisse aus den Arbeitskreisen wurden dem Plenum präsentiert und mündeten in Empfehlungen für die weitere Vorgehensweise von SISA.

Konsens bestand unter den Anwesenden, dass eine nachhaltige Informationsgesellschaft eine Vielfalt an Maßnahmen auf unterschiedlichen Ebenen erforderlich macht. Deshalb soll der fachübergreifende Dialog an der Schnittstelle zwischen IT, Umwelt und Sozialem auch im kommenden Jahr eine Fortsetzung finden.

Symposium SISA 2002

Symposiumprogramm
Teilnehmer und Teilnehmerinnen
Eröffnung und Impulsreferate
Arbeitskreise
Empfehlungen von SISA 2002
Plenum von SISA 2002
 
Diese Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und der Telekom Austria unterstützt.